20.05.19 | Männer entfernen sich zunehmend von sich selbst

Tantramassagen bringen Männer wieder in Kontakt zu ihrem Körper.

Männer verlieren immer mehr den Kontakt zu ihrem Körper.

Als Coach, Therapeut und Meditationslehrer weiß ich aus der Erfahrung mit Männern, die täglich zu mir in die Praxis kommen:

Die Digitalisierung macht krank ! Du wirst täglich mit Informationen gefüttert und dadurch abgelenkt von deinem Körper !

Es wird Zeit einen Raum zu schaffen, um wieder die Verbindung zu dir und deinem Körper, deinen  Energien und deinen Kraftzentren wieder herzustellen!

Du fühlst dich ständig ausgelaugt, schlapp, und ohne Energie? Du fühlst dich in einem Hamsterrad, arbeiten gehen und funktionieren, das wars?

Du bist ein Kopfmensch? Dann wird es Zeit für eine Tantramassage!

In diesem Erfahrungsraum kannst du die Verbindung zu dir und deinem Körper wieder herstellen. Verschiedene Berührungen und die Kombination mit bewusstem Atmen tragen kraftvoll zur Reinigung und Klärung von Körper, Geist und Seele bei.

Du wirst eintauchen in ein Feld von Kreativität, Herzöffnung, Entspannung und Klarheit.
Durch das ständige Denken verlierst du enorm viel Energie und du entfernst dich von deinen inneren Kraftquellen. Der Verstand interpretiert , analysiert, vergleicht und bewertet sämtliche Situationen zwanghaft.

Denken führt vom Widerstand zum Fühlen. Es geht darum den Geist wieder in den Körper zu holen. Der Geist ist niemlas da, wo unser Körper ist. Ständiges Reden, die Digitalisierung, alles findet außerhalb des Körpers statt, was dauerhaft zu Krankheit führt. Erst wenn dein Verstand schweigt, kannst du die tieferen Schichten deiner Persönlichkeit erreichen und somit zu deinen Kraftquellen vorstoßen. Wir schreiten immer mehr einer Entfremdung voran, permanente Fütterung mit Medien, abgelenkt durch Konsum und Multimedia. Achtsame Berührung holt dich zurück in den Körper, in die Wahrheit und an den Ort, wo dein Körper ist. Den Körper wahrnehmen, spüren, durch Achtsamkeit und Bewusstwerdung.

Du bist eingeladen in diesen Erfahrungsraum einzutreten. Ich freue mich, dein Begleiter zu sein.

MEHR